Spielbericht

BSV 1 vs. Rendsburger TSV

Im zweiten Vorrundenspiel traf der BSV auf einen Vertreter aus Schleswig-Holstein. Um das Halbfinale erreichen zu können musste hier ein Sieg eingefahren werden. Mit dieser Einstellung und dem gewonnenen Selbstvertrauen aus dem ersten Spiel gegen Ahrensburg machte der BSV auch gleich Druck, aber musste leider durch Unstimmigkeiten in der Defensive einige unnötige Punkte kassieren. Nach dem ersten Viertel lag man noch 22:25 hinten konnte dann aber durch ein konzentriertes Spiel eine Halbzeitführung von 51:42 erspielen. Im dritten Viertel schien es als ob die Sanitzer schon mit ihren Gedanken den Sieg feiern würden. Und so schaffte es Rendburg zwischenzeitlich sogar in Führung zu gehen, lag dann aber durch einen scheinbar wieder erwachenden BSV nach dem dritten Viertel mit 70:65 hinten. Im letzten Viertel zeigten die Sanitzer keine Nerven als es zum Ende zu den gewohnten Freiwürfen kam, da der Rendburger TSV einen 6-Punkte Vorsprung der Sanitzer bei weniger als einer Minute Spielzeit nicht mehr allein durch gute Defense aufholen konnte. Mit 6 von 8 getroffen Freiwürfen in den letzten 60 Sekunden konnte dann der erste Sieg eingefahren werden und das Halbfinale war erreicht.

Endstand: 95:89

Stefan Klein; André Klostermann (15); Matti Nippold (18); Daniel Mausolff; Fabian Rieck (20);
Ben Stuth (5); Robert Gürlich (15); Martin Schuldt (5); Daniel Schick (17); Fabian Richert


>>Zurück