Spielbericht

PSV Wismar vs. BSV

Es war eins der entscheidenden Spiele in der HLLM. Nachdem der PSV Wismar, SSV Ludwigslust und der BSV praktisch gemeinsam die Tabelle anführten, war klar, dass der Sieger dieses Spiels einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machen würde.
Diese Anspannung war auch von Beginn an zu spüren. Die erste Halbzeit war völlig ausgeglichen. Die Führung wechselte mit fast jedem Angriff, nicht zuletzt, weil das Spiel des BSV´s in der Offensive, wie auch in der Defensive nicht harmonierte. Schlechte Reboundarbeit ermöglichten den Gastgebern zu viele zweite Chancen und auch der Sanitzer Angriff brauchte erst ein wenig Zeit, um sich an die Zonenverteidigung anzupassen. Ein weiteres Problem waren die schnellen, weiten Pässe der Wismarer nach dem Defensivrebound, was ihnen fast über die gesamte Spielzeit "zuviele" leichte Punkte beschehrte. Erst das dritte Viertel verschaffte dem BSV einen ca. 20-Punkte Vorsprung, der dann auch bis zum Schluss gehalten werden konnte.
Auch wenn das Spiel in 10 min entschieden wurde, war doch gerade dann, die Verteidigung der entscheidende Punkt für den Erfolg des BSV, vor allem der Wismarer Top-Scorer, Andre Ahrens, konnte so nicht ins Spiel finden.

Der BSV hat jetzt noch drei Spiele. Das vermeintlich schwerste und wichtigste, muss in Ludwigslust gewonnen werden. Für Spannung ist also noch bis zum Schluss gesorgt, denn so wirklich ist noch nichts entschieden.

>>Zurück