chronik       

 und am anfang... 

...stand nur der reine Spaß am Spiel im Vordergrund. Gepackt vom Basketball-Fieber hatten ein paar Jugendliche aus Sanitz und Umgebung 1998 den Wunsch nicht nur auf dem Freiplatz und einmal die Woche in einer Sport AG zu spielen, sondern auch am offiziellen Spielbetrieb teilzunehmen.

Doch um daraus...

[ die anfänge ]

... ein Team zu formen,
brauchte es vor allem ein bisschen Training
und finanzielle Unterstützung.

Die Gemeinde Sanitz half bei den benötigten Hallenzeiten und unter der Regie von Roland Gürlich fanden dann die ersten Trainingseinheiten statt. Mit dem Globus SB Warenhaus in Roggentin/Rostock fand man auch einen zuverlässigen Sponsor, der noch heute ein wichtiger Partner ist.



 saison 98/99       

Nach einigen Testspielen und einem Trainingslager stürzte man sich dann als Sektion Basketball des TSV Eintracht Sanitz/Lüsewitz in die Saison 98/99 der männlichen C-Jugend. Aber anstatt einer unsanften Landung, erreichte das Team einen unerwarteten 3. Platz am Saisonende hinter dem EBC Rostock und dem PSV Rostock. Der Grundstein für den Sanitzer Basketball war also gelegt [ vor der ersten saison ]
zoom



 saison 99/00       

Um langfristig Basketball in Sanitz zu etablieren, war ein eigener Verein nötig. Und so wurde am 16.06.99 der Ball-Sport-Verein 99 Sanitz zusammen mit einigen Handballern gegründet. Der BSV war nun auch in der Lage sich gezielt den Bedürfnissen der Basketballer zu widmen. Nicht nur eigene Schiedsrichter wurden gestellt, sondern auch mit dem Training von nachrückenden Altersgruppen wurde begonnen. Dabei kamen die Trainer und Referees nur aus dem eigen Spielerkreis, der sich in diesem Jahr sogar um eine eigene Herrenmannschaft erweitert hatte.

Die Jugendmannschaft des BSV musste nun in der B-Jugend Meisterschaft antreten, da einige Spieler im Team in diese Altersklasse fielen. Dies bedeutet aber auch ein Altersunterschied von bis zu 2 Jahren zu anderen Gegnern, den man schon im Trainingslager für die kommende Saison bemerken konnte. Doch auch am Ende dieser Spielzeit ereichte das Team einen überraschenden 4 Platz hinter dem EBC und PSV Rostock sowie Turbine Neubrandenburg.

Die neue Herrenmannschaft wurde leider nach einer durchwachsenen Saison wieder aus dem Spielbetrieb genommen.



 saison 00/01       

In diesem Jahr sollte es endlich klappen. Nicht nur eine gute Platzierung, sondern ein Platz unter den besten zwei und somit die Qualifikation für das ¨Nordfinale¨ war das Ziel für diese Saison in der B-Jugend Meisterschaft. Zusammen mit dem neuen Trainer Klaus-Dieter Lehmann hielt man sich den ersten Platz der regulären Saison bis zum letzten Spieltag offen. Aber nicht nur der BSV, sondern auch der EBC und PSV Rostock hatten diese Möglichkeit. Doch im endscheidenden letzten Spiel unterlag der BSV dem PSV Rostock und trotz eines Punktegleichstandes zwischen allen drei Teams musste durch das Punkteverhältnis der BSV als Dritter gegen den PSV Rostock als Zweiten und der EBC Rostock als Erster gegen den Vierten der regulären Saison antreten.

In den Playoffs verlor man dann aber doch in der Serie ¨Best of three¨ mit 0:2 und konnte letztendlich wieder nur den dritten Platz belegen.



 saison 01/02       

Es war ganz sicher die bis jetzt beste Saison in der noch so jungen Vereinsgeschichte! Allein vier gemeldeten Teams waren schon ein großer Erfolg für den recht kleinen Verien. Aber auch sportlich blieben eigentlich fast keine Wünsche offen.

Die U-14 männlich konnte in ihrem ersten Jahr gleich ungeschlagen die reguläre Saison beenden. Bei der Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften schaffte es das Team aber leider nicht über die Vorrunde hinaus.
[ u-14 m. ]

Die 2. U-18 männlich beendete die Sasison zwar sieglos, aber die Mannschaft hat trotzdem viel an Erfahrung gewonnen.
[ 2. u-18 m. ]

Die 1. U-18 männlich konnte endlich die erste Landesmeisterschaft für den BSV holen. Nach einer souveränen regulären Saison und Playoffs konnte das Team sogar bei der Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften das Halbfinale erreichen.
[ 1. u-18 m. ]

Die Herren schafften es nach einem spannenden Saisonfinale gleich im ersten Jahr aus der Landesliga Mecklenburg in die Oberliga aufzusteigen.
[ herren ]



 
[ back ] [ home ] [ top ]