trainingslager ´98       

Schon vor der ersten Saison der damaligen C-Jugend 1998 gab es in Sanitz ein Trainingslager. Zusammen mit dem PSV Rostock wurde das Camp organisiert. Vor allem Sebastian Wild (damaliger C-Jugend Trainer des PSV) zeigte den unerfahrenen Sanitzern worauf es wirklich im Basketball ankommt. Wie man richtig verteidigt oder zum Korb zieht hätte man in Sanitz sonst erst viel später gelernt. Aber alle Spieler konnten dies schon in der folgenden Saison in zählbare Erfolge umsetzen.

[ camp-trainingsspiel: psv vs. bsv ]



 trainingslager ´99       

Wieder mit Sebastian Wild, aber diesmal mit dessen EBC B-Jugend, wurde die zweite Saison der nun auch B-Jugendlichen Sanitzer vorbereitet. Den Sprung in eine neue Altersklasse konnte man doch deutlich erkennen. Vor allem die Größen- und Altersunterschiede machten den zumeist um ein, oder sogar zwei Jahre jüngeren Sanitzern zu schaffen. Aber auch der taktische und konditionelle Anspruch war gewachsen. Es war schon ab diesem Zeitpunkt klar, dass zumindest der EBC eine scheinbar unüberwindbare Hürde darstellte.


 trainingslager ´00       

Mehr einer Vereinsfahrt mit gemütlicher Reisebusatmosphäre als einem kräfte-zehrenden Camp glich das Trainingslager 2000. Für eine Woche in den Osterferien ging es mit fast allen jugendlichen Vereinsmitgliedern (Handball, Cheerleader und alle Basketballer) nach Spanien an die Costa Brava. Das härteste Training war natürlich die 24-stündige Busfahrt. Trotz aller Strapazen, wie z.B. einem Rohrbruch im ersten Hotel, hatte man viel Spaß. Aber auch die Touristenstädte machten ihrem Namen alle Ehren. Ausgedehnte Streifzüge durch das dortige Nachtleben standen an der Tagesordnung.

Mit einem Freundschaftsspiel gegen eine heimische spanische Mannschaft, durfte man diese Reise dann doch noch als Trainingslager bezeichnen. Das Spiel war bis fast zum Schluss sehr ausgeglichen, aber in den letzten Minuten konnten sich die Sanitzer noch absetzen und es reichte zu einem ungefährdeten Sieg.
Dieser Erfolg brachte aber trotzdem auch viel Selbstvertrauen, denn die Spanier spielten in ihrer Liga im oberen Dittel, auch gegen Gegnern wie Barcelona.
[ gesäßmuskeltraining ]
[ freundschaftsspiel in spanien ]
zoom   


 trainingslager ´01       

Kein eigenes Trainingslager, aber die Teilnahme am Hanse-Cup in Lübeck stand 2001 auf dem Programm. Die Herren und die 1.U-18 versuchten sich gegen andere Teams, die teilweise Regional-Liga-Niveau hatten. Am Ende kam man auch einen ausbaufähigen 20. Platz von 29 Teilnehmern. Es fehlten einfach noch die Erfahrung und die Masse, um gegen die anderen Teams zu bestehen. Aber dieses Turnier war die beste Möglichkeit sich in der neuen Männer Mannschaft einzuspielen und kennenzulernen.

[ das team in lübeck ]
[ und der geht rein! ]
zoom    zoom

Außerdem statteten die Baskets Wolmirstedt Sanitz einen Besuch ab. Das Team aus Sachsen-Anhalt machte ein viertägiges  Camp im Norden. Dies bot auch den Sanitzern die Möglichkeit an einem Trainingslager teilzunehmen. Der Austausch von Trainingsmethoden und Erfahrungen, war dabei ein positiver Nebeneffekt.


 trainingslager ´02       

Für die Saison 2002/2003 gab es leider kein richtiges Trainingslager oder Camp. Alle sechs Teams hatten sich ganz konventionell für die neue Spielzeit vorbereitet. Es wurden einfach die Möglichkeiten direkt vor der Haustür genutzt. So fand das Training der Herren und männlichen U.18 teilweise am Strand statt. Aber auch sonst hatte man in Sanitz alles Nötige zur Verfügung.


 
[ back ] [ home ] [ top ]